Zeitpläne

 

Spätestens seit Einstein wissen wir, daß Zeit relativ ist: Plant also erstens nicht jeden Tag ganz voll - Ihr werdet sicher länger brauchen - und zweitens auch Karenztage ein: Kein Mensch ist unter einem halben Jahr Dauerbelastung nicht auch mal krank oder einfach ausgelaugt.

zeitgeplantes Labyrinth

Bei mir hat sich folgende Faustregel ganz gut bewährt: Am Tag 3 Stunden frei, In der Woche 1 Tag frei und nach jedem geschafften Prüfungsteil (große Hausarbeiten, Klausuren, Mündliche sowieso) erstmal 3 Tage bis 1 Woche erholen - und zum Abschluß - egal wie's ausgegangen ist - tüchtig feiern.

zeitgeplantes Labyrinth

Warum ist ausgerechnet "Feiern" ein Tip ? Hier der Grund: Nach der Ultrastreßphase, die zu den mündlichen Prüfungen nochmal einen Höhepunkt bekommt, fällt der ganze Examensdruck von Euch ab. (Mir ist erst nach mehreren Wochen richtig klar geworden, unter wieviel Druck ich gestanden habe…) Das liefert zwei gute Gründe für's Feiern:

zeitgeplantes Labyrinth

1: Egal wie das Examen ausgeht, ist man als erstes meist unzufrieden und enttäuscht, viele schimpfen oder weinen sogar. Das ist ein Druckventil und hat wenig damit zu tun, ob man statt der 1,0 "nur" die 1,5, statt der 2 nur die 3 oder gerade eben eine knappe 4 bekommen hat. Selbst, wenn man durchfällt, ist diese Enttäuschung zu einem guten Teil nur Ausdrucksform davon, daß jetzt der ganze angestaute Prüfungsdruck entweicht. Beim Feiern darf man sich gehen lassen und alles rausquatschen, -tanzen oder sonstwie an die Luft setzen, was schon ein halbes Jahr darauf wartet, endlich kommuniziert zu werden.

zeitgeplantes Labyrinth

2: Feiern setzt ein Schlußpunkt. Danach kann man, ohne das lange erklären zu müssen, in aller Ruhe wieder in die Gemeinschaft der "normalen" Menschen eintreten. (Etwas ähnliches ist übrigens auch Sinn der traditionellen Hochzeitsreisen - habe ich nach meiner eigenen Hochzeit selbst erlebt: Nach langer aufwendiger Vorbereitung und dem nicht unerheblichen Streß durch tagelange Familienfeiern braucht das Paar erstmal Distanz und eine Möglichkeit, sich vor allen zu verkriechen, um abgesehen vom Genießen der ungestörten Zweisamkeit überhaupt erstmal den Hochzeitsstreß zu verdauen.)

zeitgeplantes Labyrinth

Das Vikariat beginnt üblicherweise zum 1.6. In der Zeit nach dem Examen bis dahin werdet Ihr einige Dinge in Bremen regeln müssen, und wahrscheinlich steht für Euch auch ein Umzug an. Reisen kommt also kaum in Frage. Plant aber trotzdem nicht Eure volle Leistungskraft ein. Wenigstens die ersten Tage nach dem Examen sollten Erholungphase sein.

zeitgeplantes Labyrinth

... Impressum
... Startseite